Die Stunde der Wahrheit naht

euroDie Deutschen Wirtschaftsnachrichten werden mir schön langsam unheimlich. Eigentlich bringen sie ja nur das was wir alle schon lange wissen. Aber so detailliert habe ich es persönlich noch nicht gelesen was uns, voraussichtlich schon ab Montag, erwarten wird.

Nach dem Wahltag kommt der Zahltag. Aber ganz ganz kräftig Leute. Irgendwie wird mir schlecht wenn ich daran denke. Der zweifelhafte “Witz” an der Sache ist der, dass der Grossteil des Deutschen Stimmviehs jetzt gerade an der Urne steht und das Kreuzchen an der falschen Stelle macht. Jedoch, kann man sein Kreuzchen eigentlich auch an der richtigen Stelle machen? Ich denke JA.

Unsere einzige, wenn auch nur minimale Chance, den Finanzkollaps noch zu verhindern ist und bleibt die AfD.

So, jetzt noch a bisserl copy&paste und dann ab an die Urne. Nein, nicht zum einäschern, zum AfD wählen. ;-)

Die europäische Schulden-Krise wird ab Montag im Zentrum der Politik der neuen Bundesregierung stehen. Schuldenschnitte und Banken-Rettungen werden schwere Verluste für die deutschen Steuerzahler und Sparer bringen. Eine große Koalition aus Boston Consulting und Goldman Sachs wird den Deutschen sagen, wo es lang geht. Die Pläne sind weit gediehen. In der Abteilung VII des Finanzministeriums wirkt bereits seit geraumer Zeit ein hochrangiger Experte, der die Enteignung kontrolliert durchführen soll.

Es ist völlig gleichgültig, wie die Wahlprognosen, Hochrechnungen und Endergebnisse am Sonntagabend lauten.

Nach dem Wahltag kommt der Zahltag.

Nach der Wahl wird sich die neue Bundesregierung mit einer einzigen Frage wirklich beschäftigen: Wie sagen wir den deutschen Steuerzahlern und Sparern, dass sie erhebliche Opfer zu bringen haben  – und zwar unfreiwillig?

Die europäische Schuldenkrise wurde aus gutem Grund aus dem Wahlkampf der etablierten Parteien ausgeblendet. Lediglich die Alternative für Deutschland (AfD) hat das Thema forciert. Weiterlesen

“Dönermorde” wurden von türkischen Nationalisten begangen

Versteck in der Schweiz

Seit elf Jahren halten die sogenannten Döner-Morde die Polizei in Atem. Nun könnte die Serie womöglich aufgeklärt werden, doch die Staatsanwaltschaft verprellt ihren Informanten.

So titelte der Spiegel in seiner Ausgabe vom 22.08.2011. Im Gegensatz zur aktuellen Ausgabe war damals jedoch nicht die Rede von der “braunen Armeefraktion”, sondern von Mehmet.

Wer ist nun Mehmet? Der kriminelle Mann aus dem einschlägigen Milieu ist Ende 20 und wurde damals in die BRD eingeschleust.

Von wem? Von einer mafiösen Organisation türkischer Nationalisten die für die sogenannten Dönermorde verantwortlich ist.

Diese Morde, die nun den toten Terroristen der NSU, die meines Wissens übrigens keine nachweisbaren Kontakte zur NPD pflegt, in die Schuhe geschoben wird, wurden von der Türkenmafia verübt. Diese Hinrichtungen die alle mit der gleichen Waffe, einer tschechischen Ceska, Typ 83, Kaliber 7,65 mit Schalldämpfer am hellichten Tag ausgeführt wurden, finden ihre Begründung keineswegs in einem terroristischen Anschlag. Viel mehr handelte es sich um das Beseitigen verschiedener türkischer Personen (den Griechen lasse ich mal aussen vor) die ihre Schulden aus kriminellen Machenschaften nicht bezahlt haben, sowie um Abtrünnige die dieser Türkenmafia den Rücken kehren wollten.

Dies ist/war der Ermittlungsstand der Nürnberger SOKO “Bosporus”. “Unser” Mehmet war damals bereit den Ermittlern die Tatwaffe zu besorgen, da er wusste wo sie sich befand. In der Schweiz. Als Gegenleistung wurden ihm, da er selbst in einen der neun Morde verstrickt war, Straffreiheit sowie 40.000 € zur Deckung seiner Anwaltskosten zugesagt. Nun kommt ein kleiner Nürnberger Amtsrichter ins Spiel, der den Plan der werten Herren vermasselte. Mehmet wurde nämlich bei einer Verkehrskontrolle mit einem gefälschten Führerschein erwischt. Da er noch Bewährung offen hatte verdonnerte ihn unser kleines Richterlein zu zwei Jahren Haft, ohne Bewährung natürlich.

Das passte “unserem” Mehmet natürlich gar nicht in den Kram. Ein Handel musste her. Nicht nur dass er die Waffe besorgen konnte, nein er hatte auch äusserst brisante Informationen über die Zusammenarbeit von ein paar Abtrünnigen seiner Organisation mit Beamten des Verfassungsschutzes.

Das jedoch war der Nürnberger Staatsanwaltschaft absolut egal. Sie pochte auf eine Verurteilung, ausser es käme ein Befehl von oben (Justizministerium), der aber nicht kam.

Die Nürnberger Staatsanwaltschaft bestätigt den Vorgang gegenüber dem SPIEGEL und begründet ihre Position: „Eine Einflussnahme auf Gerichte oder ein Eingriff in die richterliche Unabhängigkeit kommt für uns nicht in Frage“, sagt Oberstaatsanwältin Antje Gabriels-Gorsolke. (Zitat Spiegel)

Nun, Mehmet wurden noch etliche Versprechungen gemacht. 10.000 € “Honorar”, die zwei Jahre Haft unter den Tisch kehren, usw. .

Nur, Mehmet glaubte den Beamten kein Wort mehr und beschloss zu schweigen.

Diese, Mehmets Geschichte, wird nun ins Reich der Märchen verbannt weil es in Deutschland viel einfacher ist diese Morde, oder sollte ich sagen Hinrichtungen, dem braunen Pack, dass auch ich zutiefst verachte, in die Schuhe zu schieben.

Jedoch, mit der Wahrheit hat das derzeitige Medienspektakel nichts mehr zu tun!

Hier finden sie den kompletten Spiegel-Bericht vom 22.08.2011

Libyen – Schariarat bekommt neue Waffen

Im Original lautet der Titel zwar Übergangsrat bittet um neue Waffen aber was solls. Am Ende bekommen die hochdemokratischen Schariaverfechter von den westlichen Dhimmis sowieso was sie wollen. Nun schaun mer mal was der Stern dazu schreibt.

Zur Eroberung der von Gaddafi-Truppen kontrollierten Gebiete Libyens hat der Übergangsrat um Waffenlieferungen gebeten. Zunächst steht aber hoher Besuch an: Frankreichs Präsident Sarkozy und der britische Premierminister Cameron sollen heute in Tripolis eintreffen.

Der Chef des libyschen Übergangsrats Mustafa Abdul Dschalil hat für den Kampf gegen Gaddafi-Anhänger um Waffenlieferungen gebeten. Dschalil sagte dem britischen Sender BBC, die Kämpfer des Übergangsrates benötigten die Waffen, um die Landesteile zu erobern, die noch den gestürzten Diktator Muammar al Gaddafi unterstützten. Gaddafi sei im Süden Libyens und plane Racheangriffe. Ziele könnten Städte, Ölfelder und Kraftwerke sein, saget Dschalil. Weiterlesen

Wowereit im Interview (inklusive Sarrazin – Bashing)

Ist Berlin das deutsche Griechenland, Herr Pobereit Wowereit ?

Dazu schreib ich nix, nur so viel. Die Schwuchtel schafft es glatt noch mehr Bullshit von sich zu geben als Schwesterwelle. Das will was heissen.

BILD am SONNTAG: Herr Wowereit, wie viele Currywürste isst ein Regierender Bürgermeister von Berlin im Wahlkampf?

KLAUS WOWEREIT: Na, gar so viele sind es nicht. Auf Wahlkampfterminen waren es bis jetzt erst zwei. Aber nebenbei esse ich schon auch gerne mal ’ne Currywurst.

Ihr Slogan auf den Wahlplakaten lautet: „Berlin verstehen“. Was haben Sie verstanden, was die politische Konkurrenz nicht versteht?

Die Berlinerinnen und Berliner haben es nie leicht gehabt. Sie mussten immer hart kämpfen, sie waren in ihrer Freiheit bedroht. Deshalb: Bei all den Problemen, die diese Stadt heute noch hat, sind die Menschen stolz auf das, was sie erarbeitet haben. Und sie lassen es sich nicht herunterreden. Andere Regionen in Deutschland haben es einfacher gehabt.

Die Arbeitslosigkeit ist doppelt so hoch wie im Bundesdurchschnitt, jeder fünfte Berliner lebt von Transferleistungen. Sind Sie darauf auch stolz? Weiterlesen

Daimler-Chef: Türkei muss sofort in die eu

Dazu schreib ich nix. Der Sack ist ein Volksverräter.

BILD am SONNTAG: Herr Zetsche, die Euro-Krise ist vorerst unter Kontrolle, Ihre Auftragsbücher sind voll. Sprechen wir mit einem glücklichen Vorstandsvorsitzenden der Daimler AG?

DIETER ZETSCHE: Uneingeschränkt: Ja! Was kann die Politik noch tun, um den Aufschwung zu verstärken und zu verstetigen? Sowohl in den USA wie in Europa stellen die hohen Staatsschulden das größte Risiko für den Aufschwung dar. Daher bleibt unverändert die wichtigste Aufgabe der Politik die Lösung der Haushaltsprobleme in den jeweiligen Ländern. Für Unternehmen wie für Staaten gilt: Der Aufschwung muss genutzt werden für die Konsolidierung der Finanzen. Wie wichtig sind jetzt Steuersenkungen? Aus meiner Sicht hat die Gesundung der Haushalte ganz klar Priorität vor Steuersenkungen. Weiterlesen

Freispruch für Geert Wilders

Rechtspopulist siegt vor Gericht. Geert Wilders habe nicht die Muslime, sondern den Islam als solchen kritisiert, begründeten die Richter ihren Freispruch. Der niederländische Islamgegner Geert Wilders ist vom Vorwurf der Aufstachelung zum Hass gegen Muslime sowie in allen anderen Anklagepunkten freigesprochen worden. Umstrittene Äußerungen des Chefs der populistischen Partei für die Freiheit (PVV) – darunter die Beschimpfung des Islam als faschistische Ideologie von Terroristen – seien zwar teils äußerst grob, aber nicht strafbar, befand am Donnerstag das zuständige Gericht in Amsterdam. Closing argument in Geert Wilders trial Foto: dpa/DPA Geert Wilders vor Gericht: Der Politiker wiederholte auch im Schlusswort seine Warnung vor einer Islamisierung Europas Die drei Richter folgten Forderungen der Verteidigung und auch der Staatsanwaltschaft. Sie hatten übereinstimmend auf Freispruch plädiert. Wilders habe seine umstrittene Kritik im Rahmen einer breiten öffentlichen Debatte über die multikulturelle Gesellschaft vorgebracht, erläuterte der Vorsitzende Richter bei der Urteilsverkündung. Sie sei daher auch deshalb trotz der scharfen Form legitim. Vor allem aber habe der Politiker nicht Muslime als Individuen, also nicht Menschen, angegriffen, sondern den Islam als solchen kritisiert.

Sieh an, wer hätte das gedacht? Wurde auch Zeit dass die unsägliche Schlammschlacht dieser linken Motherfucker beendet wird. Geert for President.

Merkel beklagt hohe Zahl von Migranten-Straftaten

Die Kanzlerin schwört auf einen Aktionsplan, um Sicherheit zu garantieren und die Integration zu fördern. Sie fordert null Toleranz bei Gewalt.

Jugendkriminalität und Gewalt sind aus Sicht von Bundeskanzlerin Angela Merkel unter Migranten ein größeres Problem als unter deutschstämmigen Jugendlichen. “Wir müssen akzeptieren, dass die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist”, sagte die CDU-Chefin in ihrer Internet-Videobotschaft. “Deshalb ist das Thema Integration eng verbunden auch mit der Frage der Gewaltprävention in allen Bereichen unserer Gesellschaft.”

So so, müssen wir das wirklich? Wie ein Kamerad aus der Schweiz immer so schön sagt: “Eine Kugel kostet dreißig Rappen.” Ich weiss ja nicht wie er das meint, aber ….. .

Sie werde am Montag in Frankfurt zwei Jugendprojekte besuchen und mit den Länder-Innenministern besprechen, wie „wir effektiv die Sicherheit in allen öffentlichen Bereichen garantieren und gleichzeitig die Integration der bei uns lebenden Migrantinnen und Migranten voranbringen“. Kinder mit ausländischem Hintergrund sollten “die gleichen Lebenschancen und die gleichen Entwicklungsmöglichkeiten haben wie Kinder aus Familien mit deutschem Hintergrund.”

Doch bedeute dies auch „null Toleranz gegenüber der Gewalt und alle Kraft dahin lenken, dass wir eine bessere Integration in unserem Lande schaffen“, sagte Merkel. Sie kündigte an: “Der Integrationsplan, den die Bundesregierung ausgearbeitet hat, und den sie gemeinsam mit den Ländern und Kommunen umsetzt, soll in Zukunft in einen konkreten Aktionsplan umgewandelt werden.”

http://germanbooks.blogspot.com/

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: