Ein Muslim als Gauck-Nachfolger? Wollt Ihr uns verscheißern, Rot-Rot-Grün?

Fast 15 Jahre lang gebloggt und nix hat es gebracht. Bei FB ist die Reichweite ganz einfach wesentlich höher aber der Eintrag von dem Herrn Elsässer respektive dem Herrn  Pirincci muss hier einfach rein. Bitte sehr. 

Navid Kermani wird als heißer Favorit für die Gauck-Nachfolge gehandelt. Der Deutsch-Iraner lehnt das Kreuz der Christen rundheraus ab und gerät bei islamischen Turnübungen in Ekstase. Trotzdem – nein: deswegen! – ist die schwülstige Edelfeder zum Liebling der Rot-Rot-Grünen avanciert und wird von den Eliten mit Auszeichnungen überhäuft.

Mit Gauck standen wir vor dem Abgrund – sind wir mit seinem Nachfolger bald einen mächtigen Schritt weiter? Rot-Rot-Grün sucht nach einem gemeinsamen Kandidaten für die BuPräses-Wahl, Navid Kermani hat gute Chancen. Lesen Sie, was Akif Pirincci über den Typen zu sagen hat (Auszug aus COMPACT-Magazin 5/2016):

 

Der Schöngeist und die Umvolkung
_ von Akif Pirincci

Navid Kermani lehnt das Kreuz der Christen rundheraus ab und gerät bei islamischen Turnübungen in Ekstase. Trotzdem – nein: deswegen! – ist der deutsch-iranische Schriftsteller zum Liebling des Feuilletons avanciert und wird von den Eliten mit Auszeichnungen überhäuft.

(…) Einer der Deutschtuenden ist Navid Kermani, ein deutsch-iranischer Schriftsteller, den vermutlich nur ein Prozent der deutschen Buchinteressierten kennt und liest. Exakt jener ahnungslose deutsche Leser fiele jedoch wohl aus allen Wolken, wenn er erführe, dass gerade dieser unbekannteste Schriftsteller der Republik der absolute, wenn nicht sogar der Feuilletonliebling unserer moslemarschkriechenden Presse ist, und wie viele Literaturpreise er schon eingeheimst hat. Ich zähle sie kurz auf: Ernst-Bloch-Förderpreis, Jahrespreis der Helga-und-Edzard-Reuter-Stiftung, Schwarzkopf-Europa-Preis der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa, Stipendiat in der Villa Massimo, Hessischer Kulturpreis, Buber-Rosenzweig-Medaille, Hannah-Arendt-Preis, Ehrenpreis des Kölner Kulturpreises, Kleist-Preis, Cicero-Rednerpreis, Gerty-Spies-Li- teraturpreis, Joseph-Breitbach-Preis, Deutscher Dialogpreis des BDDI, Mitglied der Nordrhein- Westfälischen Akademie der Wissenschaften und der Künste, und schließlich und endlich der höchste aller in diesem Land zu vergebenden Literaturpreise, nämlich den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels.

*** COMPACT-Magazin kämpft gegen die Islamisierung Deutschlands.Unterstützen Sie uns durch ein Abonnement! ***
Ganz ehrlich, kennen Sie Navid Kermani? Nein? Dann möchte ich Sie über ihn aufklären. Kermani ist nicht irgendein Schriftsteller mit Migrationshintergrund und schon gar nicht ist er einer der üblichen Islamverharmloser, der, obwohl selber areligiös und westlich lebend, die verlogene Monstranz der Fremdenliebe vor sich herträgt, indem er jede Art von Barbarei dieses Gewalt-und-Jungfrauen-Kults relativiert und als »andere Kultur» schönredet. Im Gegenteil, Kermani ist ein ganz Harter und spuckt seinen christlichen Gastgebern sogar ins Gesicht: «Kreuzen gegenüber bin ich prinzipiell negativ eingestellt. Nicht, dass ich die Menschen, die zum Kreuz beten, weniger respektiere als andere betende Menschen. Es ist kein Vorwurf. Es ist eine Absage. Gerade weil ich ernst nehme, was es darstellt, lehne ich das Kreuz rundherum ab. Nebenbei finde ich die Hypostasierung des Schmerzes barbarisch, körperfeindlich, ein Undank gegenüber der Schöpfung, über die wir uns freuen, die wir genießen sollen, auf dass wir den Schöpfer erkennen. Ich kann im Herzen verstehen, warum Judentum und Islam die Kreuzigung ablehnen. Sie tun es ja höflich, viel zu höflich, wie mir manchmal erscheint, wenn ich Christen die Trinität erklären höre und die Wiederauferstehung und dass Jesus für unsere Sünden gestorben sei. Der Koran sagt, dass ein anderer gekreuzigt worden sei. Jesus sei entkommen. Für mich formuliere ich die Ablehnung der Kreuzestheologie drastischer: Gotteslästerung und Idolatrie (Bilderverehrung/A.P.)»

*** COMPACT-Magazin kämpft gegen die Islamisierung Deutschlands.Unterstützen Sie uns durch ein Abonnement! ***

Gut, diese Äußerungen könnten auch von einem Atheisten stammen, so wie ich es einer bin und wie fast jeder in der Kreativbranche. Sind sie aber nicht. Sie sind von einem Autor, der sich fast ausschließlich mit der Religion beschäftigt, nämlich mit dem Islam, darüber jedoch nicht nur ar- tige Akademikertraktätchen verfasst, sondern sich in ihm richtiggehend suhlt und ihn verherrlicht. Navid Kermani ist das fleischgewordene und auffälligste Symptom der Migrantisierung der deutschen Kultur, und es ist dabei gleichgültig, dass er bereits in Deutschland geboren wurde: Der vom links-grünen Kulturbetrieb und von staatlichen Kulturinstitutionen krampfhaft postulierte Anspruch, dass der Künstler und Intellektuelle ausländischer, besser muslimischer Herkunft weit genialischer sei und unsere Gesellschaft authentischer abbilde, als ein Autor oder Filmema- cher, der Karl heißt, ist seit Anfang der 1990er Programm und Staatsdoktrin, zumindest was den Fluss der Staatsknete von den Fördertöpfen an die «üblichen Verdächtigen» anbetrifft.

Selbsterniedrigung des Bundestags

So wie es scheint, gerät Kermani bei seinen islamischen Turnübungen sogar regelrecht in einen Rausch: «Ich selbst habe einmal bei einem sufischen Atemritual mit anderen laut hyperventiliert, bis ich in Ohnmacht fiel. Als ich aufwachte, lag ich auf dem Boden, zwei Leute kümmerten sich um mich und gaben mir Zuckerwasser. Das war eine sehr schöne Erfahrung, und die Sehnsucht nach dieser kleinen Ekstase treibt mich weiter an. Die Gefahr ist allerdings, nach der Verzückung süchtig zu werden …» (Zeit-Magazin, 12. Januar 2015)

Man stelle sich vor, diese Zeit Heinis würden an den Lippen eines deutschen Schriftstellers hängen und diesen als eine große geistige Autorität Deutschlands apostrophieren, der bei katholischen Exerzitien in Ekstase gerät und davon süchtig zu werden droht.

*** COMPACT-Magazin kämpft gegen die Islamisierung Deutschlands.Unterstützen Sie uns durch ein Abonnement! ***

(…)

Offenkundig in Ermangelung eines deutschen Schwadroneurs durfte ausgerechnet der Islam-Hyperventilierer Navid Kermani am 23. Mai 2014 in einer Feierstunde an die Verkündung des Grundgesetzes vor 65 Jahren im deutschen Bundestag die Festrede halten. Vielleicht revanchieren sich die Muslime einmal und lassen einen Ungläubigen die Festrede zur Einführung der Scharia in Deutschland halten? Es war der Tiefpunkt des deutschen Parlaments, die Endstufe sozusagen. Und was sagte Kermani so? Er nannte die Einschränkung des Asylrechts, die der Bundestag in den neunziger Jahren beschlossen hat, einen «hässlichen Schandfleck», vermutlich weil dieses Land noch nicht zur Gänze mit seinen Glaubens- brüdern penetriert worden ist. Angeblich führte dies zu einem Eklat. I wo, die Merkel zumindest hatte die Botschaft schon damals verstanden und längst mitgeteilt, dass die Kermanis zu Deutschland gehören. Und es ist wahr, wir brauchen noch mehr Kermanis, damit Deutschland endlich den bluttriefenden Hieronymus-Bosch-Landschaften ähnelt, die der Herr Wissenschaftler in seinen «Reiseberichten» beschreibt – um danach den Gebetsteppich auszurollen.

Der letzte Deutsche

Eigentlich ist Kermani uninteressant. Er ist nur symbolhaft für die von der vergrünisierten Politik missverstandene Bevölkerungsidee. Nämlich dass alle in einem Land Lebenden völlig entgegengesetzte Lebensstile und Ansichten, insbesondere jedoch Umgangsformen mit Frauen pflegen können, ohne dass das sie alle verbindende Band der Heimat und der wie auch immer gearteten nationalen Identität zerfasert, gar sich völlig auflöst, obgleich die einander Entgegengesetzten im Tode nicht einmal in ein und demselben Friedhof begraben werden wollen. Und Kermani ist ein Symptom für die Schwachsinnsidee des sturzdummen deutschen Politikers,

(…)

*** COMPACT-Magazin kämpft gegen die Islamisierung Deutschlands.Unterstützen Sie uns durch ein Abonnement! ***

Schlussendlich betreibt der (muslimische) Ausländer eine Umvolkung des Inländers über die Bande der Politik, die – zumal schon völlig irre geworden vom Willkommens- und Vielfaltswahn – ihm den Gefallen tut. Bleibt nur das Problem, wer dann die tolle Westniveau-Existenz des Fremden löhnen soll, wenn der letzte Deutsche weg ist.

_ Vorabdruck aus Pirinccis neuem Buch Umvolkung. Wie die Deutschen still und leise ausgetauscht werden (ISBN 978-3-944422-19-0, 160 Seiten, 14 Euro, antaios.de). – Akif Pirincci (*1959) kam 1969 aus der Türkei nach Deutschland. Sein erstes Buch Tränen sind immer das Ende erschien 1980. Bekanntheit erlangte er vor allem mit seinem sogenannten Katzenkrimi Felidae (1989). Seit 2012 betätigt sich Pirincci vor allem als gesellschaftspolitischer Essayist und Kritiker. Sein Buch Deutschland von Sinnen (2014) über die privilegierte Stellung von Migranten und Schwulen machte ihn zur Hassfigur des Mainstream.

Möge die Pest über… aber lassen wir das.😉

DIES IST EIN PRIVATER NOTRUF IHRER POLIZEI ! Bitte teilen, danke.

Bushido und die Mafia

Kay One packt aus. Jedoch wird es auch diesmal nicht dazu kommen dass Blödido endlich mal weggesperrt wird, wetten?

Prince Kay One und Bushido waren die besten Freunde, feierten als Rapper gemeinsame Erfolge. Dann kam es zum Eklat. Bei stern TV will der einstige Insider nun über die Geschäfte Bushidos auspacken.

Der Rapper Kenneth Glöckler, bekannt unter dem Namen Prince Kay One, erhebt schwere Vorwürfe gegen seinen Ex-Musikerfreund Bushido. Er und Bushido waren einst die besten Freunde. Gemeinsam feierten die Rapper Musikerfolge. Die beiden wohnten in Berlin sogar zusammen. Doch dann kam es zum Eklat. Man stritt sich öffentlich über die Medien und sozialen Netzwerke. Zuvor war Kay One fünf Jahre lang Teil des Bushido-Clans um die berüchtigte Berliner Libanesen-Familie Abou-Chaker gewesen. Die Gewalt, die Demütigungen, die Drohungen von einigen Mitgliedern des Abou-Chaker-Clans erlebte Kay One aus nächster Nähe. Er selbst sei auch darin verwickelt gewesen, wisse deshalb aber genau um die Gewaltbereitschaft in dem Milieu. Nun erhielt der 29-Jährige selbst Morddrohungen. Seit einigen Wochen steht Glöckler unter Polizeischutz. „Natürlich habe ich Schiss, die sind durch und durch organisiert“, so der Rapper. Zeilen in Bushidos Songs wie „Kay One ist der erste tote deutsche Rapstar“ halte er nicht für leere Drohungen, sagt Kay One im stern TV Interview. Heute Abend zeigt stern TV die Hintergründe der bösen Freundschaft zwischen Kay One, Bushido und dem Abou-Chaker-Clan. Bereits im April hatten der stern und stern TV darüber berichtet, dass Bushido enge Beziehungen zu den mutmaßichen Mafia-Geschäften den Clans hegt. stern Autor Oliver Schröm kanneinige Anschuldigungen durch seine recherchen untermauern. In der Sendung spricht der mittlerweile als Kronzeuge gehandelte Rapper Kay One nun über seine Vorwürfe und erklärt, was dahinter steckt. „Als Rapper ist Bushido eine Mogelpackung“, behauptet er unter anderem. Er habe Texte für Bushido geschrieben und darüber geschwiegen. Doch sein Schweigen brach er heute Abend – bei stern TV.

http://www.stern.de/tv/sterntv/prince-kay-one-bushido-und-die-mafia-boese-freundschaft-2063316.html

Wahlbetrug? Ja bitte

Dazu muss man nichts mehr schreiben, oder?

111btw

Die Stunde der Wahrheit naht

euroDie Deutschen Wirtschaftsnachrichten werden mir schön langsam unheimlich. Eigentlich bringen sie ja nur das was wir alle schon lange wissen. Aber so detailliert habe ich es persönlich noch nicht gelesen was uns, voraussichtlich schon ab Montag, erwarten wird.

Nach dem Wahltag kommt der Zahltag. Aber ganz ganz kräftig Leute. Irgendwie wird mir schlecht wenn ich daran denke. Der zweifelhafte „Witz“ an der Sache ist der, dass der Grossteil des Deutschen Stimmviehs jetzt gerade an der Urne steht und das Kreuzchen an der falschen Stelle macht. Jedoch, kann man sein Kreuzchen eigentlich auch an der richtigen Stelle machen? Ich denke JA.

Unsere einzige, wenn auch nur minimale Chance, den Finanzkollaps noch zu verhindern ist und bleibt die AfD.

So, jetzt noch a bisserl copy&paste und dann ab an die Urne. Nein, nicht zum einäschern, zum AfD wählen.😉

Die europäische Schulden-Krise wird ab Montag im Zentrum der Politik der neuen Bundesregierung stehen. Schuldenschnitte und Banken-Rettungen werden schwere Verluste für die deutschen Steuerzahler und Sparer bringen. Eine große Koalition aus Boston Consulting und Goldman Sachs wird den Deutschen sagen, wo es lang geht. Die Pläne sind weit gediehen. In der Abteilung VII des Finanzministeriums wirkt bereits seit geraumer Zeit ein hochrangiger Experte, der die Enteignung kontrolliert durchführen soll.

Es ist völlig gleichgültig, wie die Wahlprognosen, Hochrechnungen und Endergebnisse am Sonntagabend lauten.

Nach dem Wahltag kommt der Zahltag.

Nach der Wahl wird sich die neue Bundesregierung mit einer einzigen Frage wirklich beschäftigen: Wie sagen wir den deutschen Steuerzahlern und Sparern, dass sie erhebliche Opfer zu bringen haben  – und zwar unfreiwillig?

Die europäische Schuldenkrise wurde aus gutem Grund aus dem Wahlkampf der etablierten Parteien ausgeblendet. Lediglich die Alternative für Deutschland (AfD) hat das Thema forciert. Weiterlesen

Essen – Jobcenter fordert Mio. Teuros von Hass IV-Empfängern zurück

kermes_2010 Aktuelle Einwohnerzahlen sind ja eine Rarität, wenn eine Stadt von Muselmanen überbevölkert ist zumindest. Ergo nehmen wir die von 2010. 574.00 Einwohner, davon 70.000 Ausländer, von denen wiederum jeweils 35.000 männlich und 35.000 weiblich. Kann schon mal ned stimmen da sonst Sarrazins These mit den kleinen Kopftuchmädchen ins Wanken geräte und das geht schon mal gar nicht😉 Nun denn, 12,1% Ausländeranteil anno 2010, davon die meisten, wen wundert es, Muselmanen was ja in den Städten in NRW nix neues ist. Interessant wäre es zu erfahren bei wie vielen der immerhin 17.000 Fälle es sich um Deutsche oder Ausländer handelt.

Tausende Hartz IV-Empfänger in Essen müssen mit Post vom Amt rechnen, seitdem die Stadt alte Daten der Agentur für Arbeit auf mögliche Überzahlungen abklopft. Insgesamt geht es um Rückforderungen in Höhe von rund 29 Millionen Euro. Derweil soll es in Essen bereits zu unberechtigten Vollstreckungen gekommen sein, die Familien in finanzielle Notsituationen brachte.

Das Jobcenter fordert etliche Millionen Euro zurück: Tausende Hartz IV-Empfänger, einige Vermieter als auch Wohnungsunternehmen und Bildungsträger werden von der Stadt verstärkt zur Kasse gebeten. Es gibt die ersten juristischen Klagen gegen Zahlungsaufforderungen, es gibt die ersten Zwangsvollstreckungen und kritische Nachfragen aus der Politik. Weiterlesen

“Warum?”: Eine Hamburgerin sorgt mit einem Brief an Angela Merkel weltweit für Aufsehen

Wie die polen-stämmige Angela Merkel die Zukunft Deutschlands verspielt.

Eine Biografie enthüllt neue Details aus Angela Merkels Familiengeschichte. Demnach stammt ihr Großvater aus Poznan in Polen. Drei Jahre vor Hitlers Machtübernahme ent-schied sich die Familie, ihren Namen eindeutschen zu lassen. Aus Kazmierczak wurde Kasner, Merkels Mädchenname. Horst Kasner, ihr Vater, war ein knochenharter Stalinist, der sich in den 50ger Jahren, als alle anderen vor den Zuständen in der SBZ flohen, ent-gegen dem Strom in der DDR niederließ.

Dort war er ein Lakai des SED-Regimes und trug den Beinamen “Roter Kasner”. Seine Tochter Angela war viel tiefer in die Stasi verstrickt als man bislang wusste. Als Kanzlerin machte sie einen DDR-Pfarrer zum Bundespräsidenten, der sich mit islami-schen und linken Beratern umgibt und Deutsche wahrheitswidrig zu Tätern gegen Ausländer erklärt. Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: