Ich bin Raucher, verdammt noch mal !!!

Was zum Teufel soll nur wieder diese(r)Aufruhr?

Da fängt man nach langer Pause wieder an zu bloggen und dann so etwas. Es ist schier unglaublich, wie sich das vornehmlich rote und grüne Drecksgesindel wieder einmal profilieren will. Mit welchen Rechten frage ich mich da nur noch. Wir haben hier in der DDR BRD einen absolut funktionierenden Nichtraucherschutz, der die Gesundheit der Bürger gewährleistet. Seit Einführung dieses Gesetzes gibt es bei der Durchsetzung sehr wenig Probleme. Ausser natürlich ein paar Kanaken Jugendliche, die mal schnell einen Opa halb tot prügeln weil er sich das Rauchen in der U-Bahnstation verbittet. Aber das sind ja bekanntlich Einzelfälle und daher keinerlei Erwähnung wert. Jetzt mal ehrlich Leute, wer wird denn in diesen Zeiten noch von einem pööösen Raucher belästigt? Niemand? Dachte ich mir. Hier bei uns im schönen Regensburg läuft alles glatt. Man fragt sich warum. Weil sich die Leute an das bestehende Gesetz halten, was natürlich in Städten wie Berlin, Duisburg, Bremen ….. nicht so ist, da sich die Kana…, aber lassen wir das. Man mag nun schwanken zwischen „echter“ Demokratie und staatlicher Bevormundung. Natürlich nur wenn man will. Noch ein kleiner Auszug aus der Welt.

Bundesweit gebe es jährlich rund 120000 Tote infolge von Rauchen, sagte der Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Suchtmedizin (DGS), Klaus Behrendt, zum Auftakt des 11. Interdisziplinären Kongresses für Suchtmedizin. Für den Volksentscheid wollte er keine Empfehlung abgeben. Restriktionen seien aus suchtmedizinischer Sicht aber generell ein notwendiges Mittel. „Dort wo Raucher und Nichtraucher – egal ob freiwillig oder unfreiwillig – zusammenkommen, sollte ein Rauchverbot herrschen.“ An diesem Sonntag sind die Bayern an die Urnen gerufen, um über ein ausnahmsloses Rauchverbot in der Gastronomie zu befinden.

Dazu nur so viel. 120000 Tote jährlich x 1000 € Rente x 20 Jahre weniger zu leben = 28800000000 . Nur so ein Beispiel von mir. Aber weiter im Text. Sollte dieser sogenannte demokratische Volksentscheid zu ungunsten der Raucher ausfallen, ist dieser gerichtlich anfechtbar. Warum? Weil es sich, bei einem Raucheranteil von ca. 28%, schlicht und ergreifend um eine Diskriminierung handelt. Zur Erklärung, 9 Mio. Bayern, 3 Mio. Raucher, 6 Mio. Nichtraucher, wo bleibt da die Demokratie? Dass 3 Mio. Raucher nicht gegen 9 Mio. Nichtraucher „anstinken“ können ist logisch. Und das ist in keinstem Falle EU-konform. Was wird sich am Sonntag offenbaren?

Am 4. Juli

NEIN zum totalen Rauchverbot.

Wer in der Demokratie schläft, wacht in der Diktatur auf !!!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: