Die SED, pardon, „Die Linke“ flippt völlig aus

ImFall des in Kabul von Amerikanern festgesetzten Deutsch-Afghanen Haddid N. wirft die Linke-Fraktion deutschen Sicherheitsbehörden vor, Informationen über den mutmaßlichen Islamisten an die amerikanischen Dienststellen weitergegeben zu haben.

Ja und ???

Sie seien, so der Abgeordnete Neškovic, „dringend verdächtig“, solche Hinweise über den Aufenthalt von Gefährdern weiterzugeben. Es sei „auffällig, dass in jüngster Zeit zunehmend aus Deutschland stammende ,Gefährder‘ von den Amerikanern getötet oder festgenommen wurden“. Das spreche dafür, dass diese Maßnahmen auf aus Deutschland stammenden Informationen beruhten. Das Bundeskriminalamt wies die Anschuldigungen zurück. Das Innenministerium teilte mit, imKampf gegen den Terrorismus sei ein internationaler und intensiver Austausch von Informationen unerlässlich. Unterdessen wurde bekannt, dass offenbar doch mehr belastendes Material gegen den 23 Jahre alte Mann aus Frankfurt vorliegt, als ursprünglich angenommen. Diese Informationen hatten vor allem die amerikanischen Behörden selbst. Nach Informationen dieser Zeitung soll der Vater des jungen Mannes als Unterstützer der Taliban gelten.

Er sei deshalb schon seit längerem im Fokus von Sicherheitsbehörden. Zudem soll sich der Sohn, der in Frankfurt als Student für Bauingenieurswesen eingeschrieben ist, in einer Frankfurter Moschee radikalisiert haben. Dort soll er sich angeblich auch die Erlaubnis geholt haben, in den Heiligen Krieg zu ziehen. Entsprechende Äußerungen habe er im Internet gemacht. Auch waren schon 2009 gegen N. Ermittlungen eingeleitet worden. Es bestand der Verdacht, er könne als Dschihad-Kämpfer nach Afghanistan gehen.

Die Ermittlungen wurden jedoch eingestellt,weil ihm keine konkreten Kontakte zu Terroristen nachgewiesen werden konnten. Der Student hatte nun bei seiner Ausreise Mitte Dezember angegeben, auf demWeg zu seinem Bruder nach Dubai zu sein, um dort Urlaub zu machen. Später reiste er offenbar von Dubai nach Afghanistan, wo er dann im Januar von amerikanischen Sicherheitskräften verhaftet wurde.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: