Der „Selbstverteidigungsminister“ – bröckelt der Guttenberg-Mythos?

Der „Selbstverteidigungsminister“ – bröckelt der Guttenberg-Mythos?


Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg sieht sich in diesen Tagen ungewöhnlich viel Gegenwind ausgesetzt. Nicht nur aus der Opposition wird ihm schlechtes Krisenmanagement bei den jüngsten Bundeswehr-Affären vorgeworfen, auch innerhalb der Regierungskoalition und in der Bundeswehr werden manche Entscheidungen des jungen Politstars kritisiert. Bisher konnte Guttenberg in der Öffentlichkeit immer auch durch seine souveräne Selbstdarstellung punkten. Hat er die Lage noch im Griff oder bröckelt hier gerade der Mythos eines Hoffnungsträgers?

Gäste: Alexander Dobrindt (CSU-Generalsekretär), Thomas Oppermann (Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion), Ulrich Matthes (Schauspieler), Fritz von Thurn und Taxis (Sportmoderator), Nikolaus Blome (Leiter des „Bild“-Hauptstadtbüros), Ines Pohl („taz“-Chefredakteurin) Moderation: Anne Will

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: