Regensburg – „Russenprozess“ beginnt am Mittwoch

Ab Mittwoch stehen die mutmaßlichen Schläger von Königswiesen vor dem Gericht. Die Anklage lautet auf versuchten Totschlag.

REGENSBURG. Alexander W. (23) und Eric H. (22) stehen ab Mittwoch wegen versuchten Totschlags mit gefährlicher Körperverletzung vor Gericht, Eugen S. (23) ist wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung angeklagt. Die jungen Männer, die aus Kasachstan und der Russischen Föderation stammen, prügelten an Weihnachten 2009 den 37-jährigen Ritchie B. aus Schierling beim McDonald’s-Restaurant am Defreggerweg fast zu Tode, so die Anklage. Nach intensiver Fahndung hatten sich die Angeklagten gestellt und Geständnisse abgelegt.

Ein umgestürzter Cola-Becher soll der Auslöser der brutalen Schlägerei gewesen sein: Nach den Ermittlungen wollte sich ein 20-Jähriger zu seinem Kumpel Ritchie B. gesellen, der vor dem Schnellrestaurant eine Zigarette rauchte. Der 20-Jährige balancierte das Getränke-Tablett wohl etwas ungeschickt durch die Tür. Der Cola-Becher kippte um. Zwei der Angeschuldigten sollen den jungen Mann verlacht haben.

Nach gegenseitigen Beleidigungen mischte sich nach den Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Ritchie B. ein. Er habe Eugen S. am Hals gepackt, ihn ein Stück zurückgedrängt. Zwischen ihm und den anderen Männern soll es dann zu einem Gerangel gekommen sein, bei dem einer der Angeschuldigten eine Verletzung an der Stirn davontrug. Nun sollen die beiden Hauptangeklagten gemeinsam auf Ritchie B. losgegangen sein.

Heftige Tritte und Faustschläge hätten den Schierlinger zu Fall gebracht. Eric H. soll sich auf den am Boden Liegenden gekniet und ihn festgehalten haben, während sein Kumpel immer wieder wuchtig mit dem Schuh auf das Gesicht des 37-Jährigen eingetreten habe. Erst als weitere Gäste dazu kamen, flüchteten die Männer. Ritchie B. erlitt schwerste Verletzungen. Er blutete innerlich, lag elf Tage im künstlichen Koma und wurde beatmet.

Nach wie vor leidet er unter den Folgen der Tat. Während zwei der mutmaßlichen Täter auf den Schierlinger eingeprügelt hätten, soll der dritte Mann eine Rangelei mit dem 20-jährigen Begleiter begonnen haben. Dabei wurde der junge Mann am Rücken verletzt. Eugen S. sei dann mit seinen Kumpels geflüchtet. Der Prozess vor demSchwurgericht ist auf sechs Verhandlungstage angesetzt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: