Regensburg – Drei Jahre Haft für 20-fache Vergewaltigung

REGENSBURG/WALDMÜNCHEN. Wegen sexuellen Missbrauchs in 20 Fällen und Körperverletzung seiner Stieftochter ist gestern vor dem Landgericht Regensburg ein 31-jähriger Mann aus Waldmünchen zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Zuvor hatte er gestanden, jahrelang sich steigernde sexuelle Übergriffe an dem zunächst zwölfjährigen Mädchen vorgenommen zu haben, von intimen Berührungen bis zum Geschlechtsverkehr. Bereits im Dezember 2009 war der Mann deshalb vom Landgericht zu einer viereinhalbjährigen Haftstrafe verurteilt worden.

Damals hatte er die Taten jedoch bestritten und Revision eingelegt. Der BGH verwies den Fall wegen eines Formfehlers nach Regensburg zurück. Strafmildernd kam dem Waldmünchener sein Geständnis zugute, außerdem, dass er der Kronzeugin eine erneute Aussage ersparte.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: