China verschärft Zensur für Journalisten

Chinas Polizei setzt ausländische Korrespondenten massiv unter Druck. Ihre Arbeitsmöglichkeiten werden nun drastisch eingeschränkt. Bevor sie ihrer Berichterstattung nachgehen, müssen die Journalisten künftig eine Erlaubnis einholen. Ansonsten drohen ihnen Inhaftierung und Ausweisung. Hintergrund ist die Angst der kommunistischen Führung in Peking vor Berichten über eventuelle Proteste wie in arabischen Staaten. Europäische Diplomaten zeigten sich ernsthaft besorgt über diese „Einschüchterung“. Menschenrechtsgruppen verurteilten die „Eskalation der Zensur“.

Chinas Außenministerium verteidigte den neuen Umgang mit ausländischen Journalisten. „Es ist keine Veränderung, kein Rückschritt. Es ist nur ein Schritt vorwärts“, sagte die Sprecherin Jiang Yu. DPA

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: