Erdogan: Stürmung der Mavi Marmara war ein Kriegsgrund

Yepp, da geht manchem ein Lichtlein auf. Nicht wegen der Grafik auf der linken Seite, wobei die Ähnlichkeit zwischen Adolf Hitler und Recep Tayyip Erdowahn nicht von der Hand zu weisen ist. Nicht nur optisch, auch die Psyche dürfte ziemlich identisch bei den beiden sein. In Bayern würde man sagen der Türk da hat genauso viel Scheisse im Hirn wie damals der kleine Ösi. Genau das macht Erdowahn so gefährlich. Jetzt da er gemerkt hat dass die Sache mit dem eu-Beitritt nicht so klappt wie er meint, vielleicht will er auch gar nicht mehr, wer weiss, beschäftigt sich der Psycho wieder mit seinem Lieblingsthema: Der Vernichtung der Juden in Israel. Uups, ist ja eine Parallele zu Hitler. Hier drückt die Welt natürlich ein Auge zu. Muselmane müsste man sein, gell.

Zu Beginn seiner Reise nach Nordafrika hat der türkische Ministerpräsident abermals Israel angegriffen: Die Tötung der Soldaten an Bord der „Mavi Marmara“ sei „ein Kriegsgrund“ gewesen, doch habe die Türkei Geduld bewahrt.

12. September 2011

Zum Beginn seiner Nordafrikareise hat der türkische Ministerpräsident Erdogan seine gegen Israel gerichtete Rhetorik abermals verschärft. Die Tötung von acht türkischen Staatsbürgern an Bord der „Mavi Marmara“ am 31. Mai vergangenen Jahres sei eigentlich „ein Kriegsgrund“ gewesen, doch habe die Türkei sich ihrer Größe angemessen verhalten und Geduld bewahrt, sagte Erdogan dem Sender Al Dschazira. Zu dem zunächst in Aussicht gestellten Abstecher in den Gazastreifen soll es nun während der Reise Erdogans nicht kommen. „Ich weiß, dass meine Brüder in Gaza auf uns warten. Ich sehne mich auch nach Gaza“, sagte Erdogan. Wenn es Allah gefalle, werde er früher oder später dorthin sein, doch wolle er mit seinem Wunsch keine „unnötige Spannungen“ provozieren „Wir diskutieren das mit unseren ägyptischen Brüdern“, sagte Erdogan, der nun plant, nach Ägypten Tunesien und Libyen zu besuchen.

Oha, nach Ägypten und einem Palaver mit der arabischen Liga jetzt auch noch Tunesien und Libyen. Ein Schelm der schlechtes dabei denkt. Wahrscheinlich tauschen die Westentaschenterroristen ganz demokratisch Dönerrezepte aus.

In Kairo halten sich nach Presseberichten mittlerweile mehrere ranghohe israelische Vertreter auf. Sie arbeiteten daran, die Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass der in der Nacht zum Samstag vor gewaltbereiten Demonstranten geflohene israelische Botschafter bald nach Ägypten zurückkehren kann. In der Nacht auf Montag wurde an der ägyptisch-israelischen Grenze unweit von Eilat aus Ägypten ein israelisches Militärfahrzeug beschossen. An der Stelle hatten Terroristen Mitte August bei einer Serie von Anschlägen acht Israelis getötet. Nach einem Bericht der ägyptischen Nachrichtenagentur Mena nahmen ägyptische Sicherheitskräfte weitere Personen fest, die an dem Angriff auf die israelische Botschaft beteiligt gewesen sein sollen. Von mehr als 100 Festgenommenen war am Montag die Rede.

Hmm, im August acht tote Israelis, letztes Jahr acht Tote auf dem Kahn, ist ja dann wohl ein beiderseitiger Kriegsgrund oder wie?

Die israelische Oppositionsführerin Livni warf der Regierung Netanjahu vor, sich angesichts der Eskalation zu zögerlich zu verhalten. Der Friedensprozess müsse vorangetrieben werden. „Der Konflikt zwischen uns und den Palästinensern ist nicht der Grund für die Radikalisierung in der Region“, sagte die Vorsitzende der Kadima-Partei. Er werde jedoch von radikalen Kräften ausgenutzt, um die Massen aufzuhetzen.

Verstärkte Friedensbemühungen, um die Lage zu entschärfen, hatten auch die israelischen Geheimdienste laut einem Zeitungsbericht gefordert. Bundesaußenminister Westerwelle besuchte am Montag Jordanien und Israel. Zunächst traf er in Amman den jordanischen König Abdullah. Mit Blick auf die angekündigte palästinensische Bewerbung um eine UN-Mitgliedschaft müsse alles vermieden werden, was negative Auswirkungen auf den Friedensprozess habe, machte der Minister deutlich.

Logisch, wenn die Aussenschwuchtel das sagt ist das selbstverständlich so. Palästina in der UN heisst ja dann Jordanien in der UN da Jordanien ja Palästina ist.

Merkel: Ägypten muss dafür sorgen, dass sich solches nicht wiederholt

Bundeskanzlerin Merkel sagte in München, „die jüngsten Vorfälle an der Grenze zwischen Israel und Ägypten und mehr noch die Erstürmung der israelischen Botschaft in Kairo zeigen, wie angespannt die Situation ist“. Die ägyptische Regierung müsse „Sorge dafür tragen, dass sich solches nicht wieder wiederholt“. Die Kanzlerin sagte, sie habe aber den Eindruck, man komme derzeit bei der Lösung des Nahost-Konflikts dennoch voran. „Wir wollen eine Zwei-Staaten-Lösung – anders ist ein dauerhafter Friede nicht erreichbar“, sagte Frau Merkel.

Die Merkel will eine Zwei-Staaten-Lösung, kein Problem. Die Gazatypen nach Jordanien schieben, voila. Zwei Staaten, Israel und Jordanien. Sind doch zwei Staaten oder nicht?

Der türkische Außenminister Davutoglu warnte, Israel habe „die Veränderung in der Region noch nicht ganz verstanden und sich zu vollständiger Isolation verdammt“. Erdogan sollte in der ägyptischen Hauptstadt unter anderem mit dem Vorsitzenden des ägyptischen Militärrats, Feldmarschall Tantawi, sowie laut türkischen Medienberichten auch mit Palästinenserpräsident Abbas zusammenkommen. Die türkische Führung hat die Angriffe auf Israels Botschaft in Ägypten nicht kritisiert, mehrere türkische Politiker rechtfertigten sie stattdessen indirekt.

Davutoglu, hört sich an wie Diabolo oder so. Wenn jemand isoliert gehört dann du und dein Türkendreck. Deinen Chef nicht vergessen du Idiot.

Tantawi hat am Sonntag trotz einer Vorladung nicht im Prozess gegen den früheren Präsidenten Mubarak ausgesagt. Seine Befragung als Zeuge wurde auf den 24. September vertagt. Tantawi soll nach Medienberichten die Ausschreitungen vor dem Gebäude der israelischen Botschaft als Grund dafür genannt haben, dass er keine Zeit für eine Aussage habe. Er hatte vom Gericht unter Ausschluss der Öffentlichkeit befragt werden sollen.

Quelle

Eine Antwort

  1. du dreckiger rasssist geh und shieb dir ne eisttefläshe in deinen arshloch du kack wixxer sheiss hitlersohn

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: