Brüssel – Pädophilietest für katholische Priester

Belgien: Psychologen untersuchen Priesteranwärter

Da sind wir aber jetzt gespannt wann der Pädotest auch für Kindergärtner, Lehrer, Kinderärzte usw. verpflichtend wird.

Ist es Zufall oder nicht dass genau unter dem Artikel in den Nürnberger Nachrichten folgender steht:

Beim Sex nicht wählerisch – Männliche Kraken paaren sich oft gleichgeschlechtlich

Hier die beiden Artikel

BRÜSSEL — Katholische Priesteranwärter müssen sich in Belgien künftig psychologischen Tests unterziehen, um späteren Kindesmissbrauch auszuschließen. Die Kirche will so pädophilen Neigungen auf die Schliche kommen, wie der Vorsitzende der Bischofskonferenz, André Joseph Léonard, im flämischen Fernsehen ankündigte. Dabei soll es nach den Worten eines Psycho- logen vor allem um den Zölibat und die mögliche Angst vor der eigenen Sexualität gehen. Die Männer sollten „gescreent“ werden, führte der als erzkonservativer Sittenhüter geltende belgische Primas aus. Dazu werde zu Beginn der Ausbildung ein psychologisches Profil erstellt. In der Folge sollen die Seminaristen spezielle Sitzungen mit Psychologen absolvieren. Das erklärte Ziel der Kirche ist, dass es unter den Priestern keine Pädophilen gibt. „Ich werde hauptsächlich die Frage des Zölibats anschneiden“, kündigte einer der mit den Tests beauftragten Psychologen, Jozef Corveleyn, an. „Diese jungen Leute sind kaum aus dem Jugendalter heraus und der Zölibat ist eine schwierige Entscheidung“, erläuterte der Professor der Katholischen Universität Löwen. „Ich möchte wissen, ob sie den Weg des Priestertums nicht zum Beispiel aus Angst vor Sexualität gewählt haben.“ Generell solle der Zölibat überdacht werden, forderte der Psychologe. Wie in anderen Ländern ist auch Belgiens katholische Kirche von einer Welle von Enthüllungen über Kindesmissbrauch erschüttert worden. Eine Untersuchungskommission erhielt Hunderte von Zuschriften von Menschen, die berichteten, Opfer von Missbrauch durch Kirchen-Angehörige geworden zu sein. Skandal um Bischof Besonders große Erschütterung erregte der Fall des Bischofs von Brügge, Roger Vangheluwe. Dieser musste im April 2010 wegen sexuellen Missbrauchs an seinem eigenen Neffen sein Amt aufgeben. Der Vatikan wies Vangheluwe später an, sich für eine psychologische Behandlung in eine kirchliche Gemeinde nach Frankreich zu begeben. Zuvor hatte er öffentlich den Missbrauch eines weiteren Neffen gestanden und gesagt, er habe „überhaupt nicht den Eindruck, ein Pädophiler zu sein“.

—————————————————————————————————————————————————-

LONDON — Die Männchen von Tiefsee-Kraken sind bei der Wahl ihres Geschlechtspartners nicht wählerisch: Sie paaren sich genauso oft mit Weibchen wie mit Männchen der eigenen Art. Das haben US-amerikanische Forscher jetzt durch Videobeobachtungen der im Pazifik vorkommenden Art Octopoteuthis deletron festgestellt. „Dies ist das bisher einzige wirbellose Tier, bei dem gleichgeschlechtliche Paarungen gleich häufig vorkommen wie die mit dem anderen Geschlecht“, berichten die Wissenschaftler. „Diese Strategie ist wahrscheinlich eine Anpassung an ihren dunklen, wenig besiedelten Tiefsee-Lebensraum“, sagt Henk-Jan Hoving vom Monterey Bay Aquarium Research Institute in Kalifornien. Dort seien potenzielle Partner dünn gesät und in der Dunkelheit der Tiefsee für die Oktopusse möglicherweise schwer zu identifizieren. Männchen und Weibchen seien zudem nahezu gleich groß und einander sehr ähnlich. „Wir vermuten, dass die gleichgeschlechtliche Paarung Teil einer Fortpflanzungsstrategie ist, die den Erfolg maximiert, indem die Männchen wahllos und schnell jeden Artgenossen mit Spermien versehen, dem sie begegnen“, schreiben die Forscher. Zwar führt der Austausch von Spermien zwischen zwei Männchen zu keinem Fortpflanzungserfolg, dafür ist aber sichergestellt, dass kein Weibchen ungepaart aus einer solchen Begegnung hervorgeht. Für ihre Studie hatten die Forscher zwischen 1992 und 2011 insgesamt 108 Tiefsee-Oktopusse mit einem fern- gesteuerten Unterwasserfahrzeugs gefilmt.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: