Özkök, Gauck und die Taqiyya

So denken die Türken über Bundespräsident Joachim Gauck

Will uns zumindest Ertugrul Özkök weismachen.

Die Türken haben den früheren deutschen Bundespräsidenten Christian Wulff in ihr Herz geschlossen. Er hatte erklärt, dass er auch der Präsident der Muslime in Deutschland sei. Für die türkischstämmige Bevölkerung in Deutschland war das ein wichtiges, wegweisendes Bekenntnis. Der neue Bundespräsident Joachim Gauck ist aber ein ehemaliger Pastor. Kann er die Muslime im gleichen Maße anerkennen, wie es Wulff getan hat? Diese Frage hat in der Türkei viele Menschen beschäftigt. Wahre Muslime wissen, dass gläubige Menschen ein starkes Gewissen haben – egal, welcher Religion oder Konfession sie angehören. Ich bin davon überzeugt, dass ein Pastor, der sein Leben lang für Menschenrechte gekämpft hat, ganz ohne Zweifel auch für die Rechte der Muslime eintreten wird. Dieser Meinung sind hier viele Menschen. Ein Türke sagte mir: „Nichts anderes kann man von einem guten Christen des 21. Jahrhunderts erwarten.“

Und die Türken haben, von den Fanatikern einmal abgesehen, keine Angst mehr vor dem Wort „Christ“ (das ist aber schön). Joachim Gauck wurde übrigens auch von zwei Türkinnen zum Bundespräsidenten gewählt, von denen eine sogar von den Christdemokraten in die Bundesversammlung berufen wurde. Gamze Kubasık, die für die CDU in der Bundesversammlung saß, ist die Tochter eines Mannes, der von den „Killer- Nazis“ umgebracht worden ist.

Und die von den Grünen nominierte Mevlüde Genç hat beim rechtsextremen Brandanschlag von Solingen ihre Familie verloren. Beide sagten nach der Wahl, dass sie für Joachim Gauck abgestimmt haben. Ich glaube, dass die beiden Türkinnen diese Entscheidung mit gutem Gewissen treffen konnten. Denn alle meine Freunde, die Joachim Gauck kennen, bezeichnen ihn als ehrlich und unbefangen. Und was bedeutet die Tatsache, dass zwei Türkinnen in der Bundesversammlung saßen, für Deutschland?

Ihre Anwesenheit bei der Präsidentenwahl war die beste Abrechnung mit den tragischen Ereignissen in der Vergangenheit.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: